Weinbergtour

Soll man sich jetzt über einen Hurrikan freuen? Ich würde sagen, wenn nichts weiter passiert, ja. Immerhin verschafft er uns ein paar wunderschöne Tage die ich hoffentlich auf dem Bike verbringen kann. Nach einer Tour geschnüffelt hab ich bei Outdooractive, gefunden hab ich diese: https://www.outdooractive.com/de/mountainbike/spessart-mainland/weinbergtour/1370817/

Wunderbar, tolle Aussichten über den Main, den Odenwald, aus den Weinbergen heraus die schön bunt sind.

50 Km und kanpp 800Hm fast ohne Trails aber mit Aussicht ohne größere Herausfordungerung, ein Tag zum genießen, genau das Richtige.

Los gings ab Obernburg. Obernburg ist eigentlich schön, sind noch einige alte Bauwerke die man sich anschauen kann und leckeres Eis haben sie auch. Wenn es nur nicht so stinken würde!. Ich hoffe für die Anwohner, dass dieser Gestank nicht auch noch gesundheitsschädlich ist, leid tun sie mir aber, so was jeden Tag ertragen zu müssen, neeeeeeeeeeeeee…………

Naja, wir müssen nicht bleiben. Weiter gehts durch Elsenfeld nach Schippach, hoch in den Wald, nach Erlenbach. Ein paar schöne Wege, schöne Aussichten, tolle Natur, in die Weinberge von Klingenberg, mit der Sonne auf der Nase 🙂 Kurze Pause, in der Sonne mit Aussicht auf Wörth.

Doch dann. Was bitte ist das denn für ein Schild? Ehrlich, so ein Weg sollen wir fahren? Nie und nimmer. Seltsam fand ich das schon, aber egal, wenn sie das so wollen, mir auch Recht.

Nach ein paar Metern kam mir das aber schon sehr seltsam vor. Manche Stellen konnte man fahren,

aber der Warnhinweis war nicht übertrieben und so einen Weg sollen wir wirklich fahren? Nein, ganz klar, irgendwo hab ich den Abzweig verpasst. Der heruntergeladenen Track war mit meiner Karte auf dem Navi nicht wirklich kompatibel, ich musste schon öfter mal entscheiden…. ene, mene Muh und falsch bist du! 🙂

Aber alles mit toller Aussicht 🙂

Nachdem wir unten waren, mehr gelaufen und Bike getragen natürlich, stand unten dieses Schild:

Haaaaaaaaaaaaaa…….. ich bin schon froh dass wir den Weg erst ab dem unteren Drittel meistern mussten, oben hätten wir das nicht gekonnt, wir hätten zurück gemusst. Ich kann aber nach dem kurzen Stück schon bestätigen, dass man Schwindelfrei und Trittfest sein muss, besonders wenn man in einer Hand das Bike tragen muss 🙂 🙂  Aber schön ist der, ich hab mir Bilder im Internet angeschaut, für Kletterer!

Fahrend gings dann wieder nach oben, an dem Weg, an dem wir eigentlich hätten rauskommen müssen vorbei, rauf zum Aussichtsturm oberhalb der Clingenburg.

Tolle Aussicht, wirklich schön. Aber bitte Öffnungszeiten beachten!

Wir hatten aber auch perfektes Wetter.

Wasser aufgefüllt, durchgeatmet, weiter gings Richtung Kloster Engelberg. Oha. Über 200Hm am Stück. Wasser all!

Dann kam die für Mountainbiker interessante Strecke, das Teilstück der Tour, auf dem ich gern rechts und links gefahren wäre. Hier verlaüft nämlich die GH1, eine offizielle Mtb Rundstrecke die ich sehr gern mal fahren würde und die Einstige an denen ich vorbei! gefahren bin, sahen vielversprechend aus. Aber einen Trail, nämlich den Döhnertrail, durften wir fahren, er gehört wirklich zur Tour. Ich kannte den vom Namen her, las schon über ihn, aber ehrlich, schön ist der nicht, da hab ich mich umsonst gefreut. Er verläuft rechts und links, teilweise auch inmitten eines kaputt gefahrenen Wirtschaftsweg. Ach nö, schade.

Der Trail endet kurz vorm Kloster.

Man beachte diesen blauen Himmel! Wie oft hatten wir den dieses Jahr? Taumhaft, einfach Traumhaft!

Kurz die Aussicht genossen und weiter gings, runter Richtung Main.

Gemütlich gings auf dem Mainradweg zum Auto zurück.

Mein Navi zeigt 56 Km und 800 Hm. Man muss aber bedenken dass die Höhenmeter auf 30Km zu bewältigen sind. Der Rest ist überwiegend bergab und flach am Main zurück.

Hab jetzt auch die Stelle gefunden an der ich mich verfahren hab. Das war in Erlenbach irgendwann nach dem Schwimmbad. Wer also diese Tour mal fahren möchte, unbedingt drauf achten!

Eine sehr schöne Tour, mit wunderbaren Aussichten und eigentlich ohne technische Herausforderung, aber Kondition sollte man mitbringen. 800 Hm auf 30 Km wollen bewältigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.