Steinheimer Grenzwanderung

Unglaublich, es ist Samstag und es soll wirklich trocken bleiben, wenigsten bis abends. Die Chance muss man nutzen und so hab ich meine nächste Wanderung in Angriff genommen.

Weit weg wollte ich nicht, dem Wetter will ich nicht zu sehr trauen und da ich noch eine Wanderung in der Nähe gefunden hatte, sollte es diese werden. Dass mich, was die Wege angeht, keine Highlights erwarten war mir schon klar, aber die Heimat ein wenig zu erkunden ist ja auch nicht schlecht. Das Auto stellte ich in Steinheim ab, fast am Main und dort ging die Tour auch lang.

Schloss Phillipsruhe

Nun ja, was soll ich viel schreiben, die Wege sind langweilig, sehr langweilig, da aber die erste Hälfte durch den Wald ging, der auch Naturschutzgebiet ist, war das in Ordnung. Im Wald bin ich gern und ganz besonders wenn er nicht so „aufgeräumt“ ist. Die Bäume haben noch ein paar Blätter das sieht teilweise immernoch sehr schön aus und jedesmal wenn der Wind auffrischte, klang es so, als würde es regnen. Tat es auch, aber Blätter 🙂

Die 2. Hälfte der Tour war dann außerhalb des Waldes, entlang einer Wiese bis nach Steinheim rein.

Die Altstadt ist eigentlich auch schön, aber im Sommer eher einen Besuch wert. Dort gibt es jede Menge Wirtschaften, Biergärten die viel Leben in die Stadt bringen. Auch das ein oder andere alte Bauwerk ist zu sehen.

Schlossgarten

Das letzte Stück bis zum Auto war wieder am Main entlang. Leider auch diesesmal wieder mit schnellerem Schritt. Der Blick an den Himmel lies mich etwas nervös werden, aber es blieb trocken. Das Wetter nervt!

Warum die Tour Grenzwanderung heißt, weiß ich nicht, einen Grenzstein habe ich nicht entdecken können. Eigentlich schade, würde doch zur Tour gehören, oder? Vielleicht sollte der/die, die die Tour geplant haben mal wieder dort wandern und die Grenzsteine sichtbar machen.

Insgesamt würde ich die Tour eher als Radtour empfehlen. Ein wenig kurz aber man kann sie ja irgendwie mit ner anderen verbinden, aber laufen, naja. 13 Km nur auf Waldwegen oder Radwegen ist doch nicht wirklich schön zum Wandern. Zu entdecken war auch nichts, außer einen Galgen. Die Umgebung selbst ist schon ok, aber mir fehlen die Trails und die Höhen und Tiefen. Für alle die gern flach auf Waldwegen laufen, ist die Tour geeignet, wobei selbst dann finde ich 13 Km zu lang. Aber das ist ja Geschmacksache.

Galgen

Die nächste Wanderung geht dann doch lieber wieder in den Spessart oder Odenwald. Diese Gegend werd ich vielleicht mal wieder im Sommer mit dem Rad einplanen.

Der Link zur Tour: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/frankfurt-am-main-und-umgebung/steinheimer-grenzwanderung/7211637/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.