Radtour im Odenwald

Bei einem solchem Wetter kann man ja eigentlich fahren wo man will, überall schön, aber am schönsten in der Höhe 🙂

Ich hatte noch ein Tour von Outdooractive, die über Odenwaldberge gehen sollte. Nachdem ich die Burgentour dort gemacht hab und wusste wie schön es dort ist, war das genau die Tour ich ich heute, an einem so traumhaft schönen Tag, machen wollte.

Bike ins Auto und los gings nach Hassenroth, das liegt für mich am günstigsten.

Ich habe mich heute für mein Canyon entschieden, da ich ein größere Flasche ans Rad bekomm. Außerdem hab ich wirklich mal einen Rucksack mitgenommen, extra für eine Ersatzflasche und ein Longsleeve + Windjacke, im Wald ist kühl, und lecker Schinkenbrötchen. In Hassenroth angekommen, Bike raus, zusammengebaut, Windjacke drüber, liegt ja etwas höher, und genau 5 Meter gefahren……wo ist meine Trinkflasche? genau, zu Hause. Klar! Weitere 5 Meter, Jacke aus, auch klar. Egal, heute nervt nix und Friedhöfe haben sie ja.

Dann gings erstmal rauf, weil, klar, meine Auto ganz unten in diesem Dorf stand. Schön, 13% Steigung zum warm werden 🙂 Weiter gings aber sehr zahm, aber traumhaft schön. Vor lauter links und rechts schauen, diese tolle Aussicht genießen, vergess ich fast das fahren.

Im Hintergrund mal wieder die Veste Öztberg. Die Dächer sind von Hassenroth

Selbst dass ich auf der Straße gefahren bin hab ich kaum bemerkt. Unglaublich schön dort.

Zum fahren sollte ich dann aber gleich kommen, es ging nämlich in den Wald und das nur bergauf, 120Hm am Stück. Jawoll. Oben angekommen kam die nächste Lichtung, mit Tisch und Bank und einer super Aussicht und das in der Sonne 🙂 klar was jetzt kommt…….mein Schinkenbrötchen.

Und ab jetzt war mein Rucksack natürlich nur noch für die Katz. Trinkflasche zu Hause, Jacke brauchts heute keine weil selbst auf 500 Meter Höhe über 20 Grad sind, das Brötchen ist gegessen. Hab ich gut gemacht. Wenn ich so ein Ding schon mal mit schlepp……….

Da saß ich nun, Nase in der Sonne, mit wünderschöner Ausicht und saß und saß und saß. Ich wollte sitzen bleiben, vielleicht holt mich ja heute abend irgendjemand ab, da kam der Bauer mit frischer Gülle………………………………..

Weiter gings in der Höhe, immernoch mit toller Aussicht bis es dann nach ca. 22Km abwärts ging, an einem Tierpark vorbei, den ich auch kurz besuchte. Sofort stand ich vor dem Hirsch. Geröhrt wie ein ganz Großer aber dem gehören die Hörner gestuzt, so wir der seine Mädels behandelt.

Ein kleiner Park, aber irgendwie schön, ohne Eintritt aber im Schatten. Da hielt ich mich nicht so lang auf, ich wollte in die Sonne. Kurz nach dem Tierpark kommt auch schon Erbach mit seiner schönen Altstadt.

Von dort gehts an Michelbach vorbei zur Mümling durchs Mümlingtal.

Nach ca. 13 Km ist der gemütliche Teil der Tour vorbei und es geht wieder hoch, ordentlich hoch, sehr ordentlich hoch…..puuuuhhhhhh…aber……oben angekommen, ihr wisst schon 🙂

Der Blick zum Abschied, wahrscheinlich für ein paar Monate 🙁

Eine tolle Tour, in einer sehr schönen Gegend, mit tollen Aussichten und einiges an Sehenswürdigkeiten. Aber auch nicht ohne. Die Steigungen haben es in sich. Mein Navi zeigt 750Hm die aber auf ca. 27Km der Tour bewältigt werden müssen.

Der Link zur Tour: https://www.outdooractive.com/de/radtour/odenwald/bad-koenig-radweg-hohe-strasse–ueber-odenwaldberge-und-durchs-muemlingtal/3228964/

Aber, für jeden der das kann und Aussichten mag ein ganz klare Empfehlung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.