Nebel Wanderung

Ein Tag ohne Regen und dann auch noch am Wochenende, unglaublich! Sogar die Sonne sollte sich angeblich hier und da mal blicken lassen. Natürlich hier und nicht da wo wir waren.

Egal, ich hatte wiedermal bei Outdooractive eine Wanderung herausgesucht. Da ich den vorderen Odenwald so schön finde, hatte ich mir eine bei Groß Umstadt gesucht.: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/odenwald/gross-umstadt-odenwaelder-weininselwanderweg–gruene-reben-und-schoene-aussic/4456868/

13 Km bei irgendwas um 0 Grad langt. Das Gute bei diesen Temperaturen, der Matsch ist gefroren.

Das Auto stellten wir direkt in Umstadt ab, direkt an der Tour. Die Sonne hat sich genau in dem Moment versucht, musste aber klein beigeben. Los gings, direkt in den REWE eine Cappuccino holen 🙂

Dann gings aber wirklich los, ersmal in die Höhe, pefekt um warm zu werden, direkt auf einen wunderbaren Trail, so soll das sein.

Die Wegführung dieser Wanderung ist wirklich gelungen. Es gibt Trails, Waldwege, Feldwege, asphaltierte Wege durch Weinberge, hoch und runter, durch Wälder, Felder, Weinberge vorbei an aussichtsreichen Stellen. Die musste man sich nartürlich denken. Da ich aber schon ein paarmal hier war, wusste ich um die schönen Aussichten, konnte sie mir vorstellen 🙂

Aber, da ich mich nicht auf die Ferne konzentrieren konnte, sah ich das Nahe und das war nicht schlechter. Durch den tiefen Nebel und die kalten Temperaturen hatten wir eine schöne, teilweise bizarre Winterlandschaft.

Ziemlich am Ende der Tour, sah ich große leuchtende Lampen durch die Bäume. Etwas näher gekommen konnte man ein Haus erkennen.

Neugierig bin ich drauf zu und fand das Farmerhaus: http://www.farmerhaus.de/de/

Ein Afrikanisches Restaurant mit Hotel. Was ein Ding! Direkt am Waldrand an den Weinbergen mit toller Aussicht. Die Speisekarte ist der Hammer. Man wird wohl ein Vermögen los, aber ich würd wirklich gern mal dort essen. Mal sehen, da man auch draußen sitzen kann, kann ich das vielleicht mal im Frühling/ Sommer mit einer Radtour einplanen. Wo sonst bekommt man Palmenherzen, Bananenblätter und Zebra?!?

Es ist ein wunderbare Tour, das kann ich auch ohne was gesehen zu haben ohne schlechtes Gewissen behaupten. Die Wegführung ist toll und auch die Wege sind Abwechslungsreich. Da die Tour auch wieder in Groß Umstadt endet, kann man sich die Altstadt auch noch ansehen, nicht groß aber ganz schön, und seine Speicher wieder füllen, wenn man das nicht schon im Farmerhaus gemacht hat.

Da es noch eine Tour dort gibt, die U1, werden die vielleicht auch noch laufen, aber ohne Nebel.

Hier einfach ein paar Eindrücke, Chronologisch, wir sind im Uhzeigersinn gelaufen.

 

 

Im Anschluss an diese Tour war ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Babenhausen geplant. Ich dachte, Babenhausen hat ein kleine aber ganz feine Altstadt. Wenn Sie nichts falsch machen, kann das ein schöner sein. Was soll ich sagen, sie haben alles falsch gemacht was man falsch machen kann. Ich werd hier auch nichts weiter schreiben außer für die Verantwortlichen: Setzen! 6!

Wer einen Glühwein draußen trinken mag aber Weihnachtsmärkte nicht mag, ist hier genau richtig. Dieser Markt erinnert eher an eine Messe mit Kirmes.

Naja, satt sind wir geworden.

2 Gedanken zu „Nebel Wanderung

  • 5.12.2017 um 19:59
    Permalink

    Klingt sehr viel interessanter als der Weg bei Steinheim. Und schade um den Weihnachtsmarkt in Babenhausen, ich hatte schon über einen Besuch nachgedacht. LG Thea

    Antwort
    • 16.12.2017 um 12:17
      Permalink

      Hallo Thea,
      der Wanderweg ist wirklich toll, hat mir sehr gut gefallen und deutlich abwechslungsreicher als der in Steinheim, aber von dem Weihnachtsmarkt kann ich abraten, da gibts deutlich schönere wie z.b. Rüdesheim, viel bling bling aber mal ganz andere. Vorher kann man wunderbar wandern und dann im dunkeln mit der Seilbanh nach unten, toll!
      Schöne Weihnachtszeit noch
      Nicole

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.