Mein Winter…

…ohne Rad.

Nachdem ich seit Mitte August eine !4 Monatige! Erkältung hatte, traute ich mich nicht mehr aufs Rad. Sogar zum Arzt bin ich, alles o.K, sagten wenigsten die Blutwerte und mein Arzt, mein Körper sprach was anderes, naja….

Wenn es ein wenig besser war, traute ich mich aufs Rad, vorsichtig, gemütlich, langsam….langweilig. Trotzdem lag ich am nächsten Tag wieder, also, kein Rad mehr, hatte Angst. Da ich allerdings Auslauf brauche, haben wir jede Menge Wanderungen unternommen, wenigsten raus. Meine lang ersehnte Schneewanderung konnte ich aber auch diesen Winter nicht machen 🙁

Zum schreiben war ich allerdings auch zu faul, wie man lesen, nein, nicht lesen kann 😉

Oft waren wir in der Nähe, was natürlich schnell langweilig wird wenn man jeden Busch kennt und ihne schon 100 mal gesehen hat, deswegen haben wir, wenn das Wetter einigermaßen war, größere Touren unternommen.

Die erste Tour ging nach Rüdesheim. Bei schönstem Wetter daheim los, blauer Himmel Sonnenschein, bei dickstem Nebel in Rüdesheim angekommen,  2-3 Km vor Rüdesheim begann er und wurde immer dicker. Ich wollte wieder heim, das ist doch sch….. Aber gut wenn man schonmal dort ist. Wir wollten ja hoch und mit etwas Glück kommen wir über den Nebel und so war es auch. Auch Nebel hat was schönes und so war ich schnell versöhnt. Wie man sehen kann, löste er sich recht schnell auf.

rüdesheim

rüdesheim2

rüdesheim3

rüdesheim4

Wir sind ordentlich gelaufen, ca. 15 Km, Bergauf, Bergab. Ich war teilweise tropfnass. Am Rhein entlang bis Assenheim, runter, durch Assenheim durch (eigentlich wird man für eine Stärkung dort durchgeführt, aber es war Winter, alles zu 🙂 ) auf der anderen Seite wieder rauf, puuuhhhhhhh. Dann irgendwo durch die Pampa und wieder zurück nach Rüdesheim durch eine wirklich leere Drosselgasse.

Drosselgasse

Die nächste Tour ging nach Braunfels, war mein Wunsch. Ich hatte durch Zufall einen Beitrag gesehen und mich prompt in diese wunderschöne Schloss verliebt. Diesmal hatte ich mein Navi dabei um zu sehen was und wie wir laufen 🙂

braunfels

tour braunfels

Ne ordentlich Runde war das, 14Km in 3.14 Std und 1030Hm, da haben wir gut geschlafen 🙂

Höhe Braunfels

Die letzte Tour war erst letzten Sonntag, Wasserkuppe. Dort war ich schon lang nicht mehr. Das Wetter war gut und über Schnee muss man sich nicht wirklich Gedanken machen. Das Auto parkten wir am Guckaisee.

„…“Der Guckaisee ist der größte natürliche See in Hessen…“, ich hatte nen Garadsee erwartet, was hab ich gelacht, aber gut…… Von da rauf zur Wasserkuppe, runter zur Fuldaquelle und irgendwo, queer Beet zum „Pferdskopf“ und einen super genialen Weg zum See zurück.

Dort oben ist es wirklich toll und es gibt Mtb Strecken. Wir wollen hin, aber nach so einem Winter dauert es wohl ne Weile bis ich die Kraft habe eine solche Tour zu fahren.

Unsere Tour: 13 Km in 3.11Std. und 675Hm bei einem Schnitt von 4,1

wasserkuppe

Jetzt freu ich mich allerdings wieder aufs Biken. Es ist soo tolles Wetter gemeldet, schon bis 20° am Woend :-). Hoffentlich ist das mit der Erkältung durch, ich hab die Schanuze voll!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.