Mandelkuchen

Es regnet, was soll ich mehr sagen…………..

Zuerst dachte ich an eine Erdbeerrolle, aber die ist mit Quark, auf den hab ich bei dem Wetter sogar keine Lust, und natürlich mit Erdbeeren, aber die wollen bei uns gerade nicht so wachsen und selbst wenn sie sich trauen, sie riechen nicht einmal, ach ne. Also hab ich mal in meinen Backschrank geschaut und gesehen dass dort Mandeln liegen die weg müssen. Da ist mir doch sofort der Mandelkuchen eingefallen, ein super lockerer und feuchter Kuchen, man beißt in eine Wolke 🙂

26er Springform raus, Ofen an, los gehts.

6Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, 100 g Zucker einrieseln lassen ( ich nehme nur ca. 60 g, muss jeder selber wissen wie süß er möchte). Eigelbe mit 100 g Zucker und 2 TL Zitronenschale cremig rühren ( auch hier nehme ich nur ca. 60 g Zucker)

160 g gemahlene Mandeln mit 2 TL Backpulver mischen und abwechselnd mit 100 ml Olivenöl unter die Eigelbmasse rühren. Eischnee unterheben. Die Springform fetten und mit ca. 2 TL gemahlenen Mandeln austreuen, die Masse einfüllen und bei 180 Grad ca. 50-60 Min backen. Bitte im unteren Drittel und auf dem Rost!

Abkühlen lassen, aus der Form holen und mit Puderzucker bestreuen. Im Originalrezept, das von Tim Mälzer ist, wird Orangenkompott dazu serviert.

Seh lecker und ruck zuck weg.

Mandelkuchen

 

Der soll so ausshen, wirklich, eigentlich ist er noch etwas verkrumpelter. Er kommt irgendwie immer ein wenig anders aus dem Ofen und ja, eigentlich ist er auch noch Gesund 😉 Eier, Olivenöl, Mandeln, kein Mehl……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.