Hometrails

Naja, ganz so zu Hause sind sie nicht, aber nicht soweit weg wie die anderen 🙂

Zuerst gehts durch unseren Bärlauchwald. Wie oft ich da schon durch bin, allein dieses Jahr, keine Ahnung, aber ich mach immer einen Umweg weil ich das sooooo schön finde und wir haben ein großes Gebiet, direkt vor meiner Haustür 🙂

Dann muss ich erstmal so ca. 15 Km überbrücken, bis ich dann am ersten Trail ankomme, den Klappermühlchentrail. Immer wieder schön, an einem kleinen Bächlein lang.

Der Vorteil im Spessart ist ganz klar der sandige Boden. Auch nachdem es so geschüttet hat wie bei uns die letzten Tage, ist dort fast nichts davon zu sehen, kein Matsch, kein Schlamm, keine Pfützen, bestes Bikerevier 🙂

Weiter gehts über einen Trail Richtung Grotte.

Dann gehts hoch, hoch und hoch bis der Einstieg in die ehemalige Birkenhainer kommt (die Wegführung hatten sie vor ein paar Jahren geändert),

über die jetzige Birkenhainer weg, in den nächsten Trail. Kurz aber sehr fein und im unteren Teil ist eine Wurzel so schön gewachsen, dass man einen kleinen Sprung machen kann 🙂

Dann gehts runter zur Barbarossaquelle (ein Stück oberhalb klappert auch was, ich konnte aber nichts erkennen, dafür hatte ich wohl langsamer fahren müssen 😉 ) An der Quelle vorbei, nach Flasche auffüllen, wieder auf die Birhenhainer.

Die Birkenhainer ist ein Hohlweg, weswegen dieser Weg zur Zeit eher einem Bächlein ähnelt.

Ein Stück weiter oben ist aber alles wieder trocken.

Dann gehts weiter zum Buchberg, wo der nächste Trail wartet. Aber vorsicht, an dem wird gearbeitet. Der Anlieger war beim letztenmal noch nicht so groß.

Oben angekommen, biegt man gleich rechts ab, um über den nächsten Trail abwärts zu fahren.

Weiter gehts wieder hoch, den Buchberggrill lässt man links liegen, wenn auch leider, da kann man lecker essen und schön draußen sitzen, wenn denn mal Sommer wird, direkt weiter auf den nächsten Trail.

Ein Stück weiter unten kommt der Einstieg zu einem der schönsten Trailabschnitte, gehört zum Kinzigbogen. Hier warten auch ein paar nette, kleine Sprünge.

Da das Wetter wirklich mal schön war (ich hatte doch wirklich kurze Hose an) hab ich einen Abstecher zur Eisdiele in Langenselbold gemacht. Wer an der vorbei fährt ist selbst schuld.

Am Kinzigsee vorbei, an einem Acker lang auf dem 2 Trecker waren und, was ich auf die schnelle zählen konnte, 22 Störche, gehts weiter zu den Büffeln, dort wartet ein kleiner aber feiner Trail und ein Kuckuck 🙂

und heute hab ich die Büffel mal im ihrem Element gesehen, bis zum Hals im Wasser. Ein tolles Gebiet haben sie dort, wirklich traumhaft schön und dass sie sich wohlfühlen, konnte man sehen, man hatte den Eindruck, als würden sie rumplantschen 🙂

Und wieder konnte ich nur feststellen, ich wohne hier wirklich gut! Tolle Tour.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.