Energieriegel selbst gemacht

So, das erstemal dass ich mich herangewagt habe. Nachdem ich ein paar Rezepte aus dem Internet verglichen habe, fing ich einfach mal an. Irgendwie wird man das was daraus entsteht schon essen können und besser außerhalb der Saison geübt 🙂 Ich habe mir für das erstemal einen Riegel rausgesucht, der nicht gebacken wird sondern nur ca. 30 Min in den Kühlschrank kommt. Was mir besser gefällt, muss ich noch ausprobieren.

100 gr. Haferflocken

100 gr. Mandeln

50 gr. Sonnenblumenkerne

50 gr. Kürbiskerne

100 gr. Cranberries

100 gr. flüssigen Honig

100 gr. Butter

Man kann alles austauschen, sollte aber auf das Verhältnis von trockenen zu nassen Zutaten achten.

Cranberries find ich ja klasse, deswegen fang ich mit denen mal an. Sie geben eine angenehme frische mit leichter Säure und sind suuuuuper gesund. Gerade vor kurzem erst habe ich einen Bericht über diese kleinen Dinger gesehen und war überrascht was alles in ihnen steckt. Außerdem sollen sie den Alterungsprozess verlangsamen 🙂 und, wohl wichtiger, sie sind ein natürliches Antibiotikum.

Heilwirkung:

Antibakteriell, Harntreibend, Bettnässen, Blasenentzündung, Blasenkrampf, Appetitlosigkeit, Durchfall, Fieber, Gicht, Nierenbeckenentzündung, Rheuma, Vitamin-C Mangel, Frühjahrsmüdigkeit,
fängt freie Radikale, Mundschleimhautentzündung, Magengeschwüre, Zwölffingerdarmgeschwüre, Arteriosklerose, Angina pectoris, Anti Aging,

Inhaltsstoffe:

Vitamine, u.a. Vitamin C, Bor, Zitronensäure, Eugenol, Flavonoide, Phosphor, Hyperosid, Oleanolsäure, Oxalsäure, Parasorbinsäure, Pektin, Proanthocyanidin, Zink

Ich habe alles einfach zusammen in eine Schüssel, ich fand alles klein genug und außerdem mag ich es wenn man weiß was man kaut. Das ist aber Geschmacksache und kann jeder so machen wie er mag. Auch ich habe bemerkt dass man viel kauen muss. Auf dem Sofa ist das ok, aber auf einer Tour… nein…das nächste mal werd ich alles kleiner machen.

müsli

Dann 100 gr. Butter und 100 gr. Honig in einen Topf, kurz aufkocken und in die Mischung. Gut umrühren und in eine Form geben. Ordentlich fest drücken, ich habe Backpapier oben drauf gelegt und mit flacher Hand angedrückt, dann für ca. 30 min in den Kühlschrank.

müsli_2

Danach einfach mit einem Brotmesser in die gewünschte Größe schneiden.

Geht einfach, schnell und schmeckt wirklich gut. Vorallem weiß man aber was man isst. Mal sehen wie die nächsten werden, hab ja noch ein paar Wochen bis die Saison anfängt. Ich seh mich hier schon Wochenlang Riegel kauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.