Dieburger Land

Mein Körper will nicht so wie mein Geist. Irgendwie hat er die letzten 4 Wochen beschlossen in den Streik zu treten. Da ich nur einen hab, muss ich mich wohl unterordnen, auch wenns weht tut, leider im wahrsten Sinne des Wortes. Jetzt bin ich ja schon froh überhaupt wieder aufs Rad zu können aber ins Grobe wollte ich noch nicht, also suchte ich mal wieder eine flache, harmlose Tour die mir wenigsten die Sonne gönnte. Da vielen mir wieder die RMV Touren ein.

Die Nummer 5 sollte es werden, sie las sich, ich würde nomalerweise sagen, langweilig, aber unter gegebenen Umständen ganz nett.

Ich war dort noch nicht mit dem Rad unterwegst, was wenigstens neue Eindrücke versprach. Auch verläuft sie fast nur im Feld, ich konnte mich also auf eine sonnige Tour freuen.

Das Auto stellte ich in Münster ab und nachdem ich eine kleine Ehrenrunde gedreht hab, weil ich mein Geld im Auto hab liegen lassen, gings direkt an der Gesprenz los.

Dann gings einfach flach durch Städte, Felder und Wiesen oft mit Blick zur Veste Otzberg. Man kann einen Abstecher dorthin machen, man fährt dran vorbei. Da ich aber erst dort war, lies ich sie rechts liegen.

Dann führt die Tour an den Reinheimer Teich. Ein tolles Naturschutzgebiet mit einer ordentlichen Größe.

Weiter durch Felder, an der Veste vorbei, in die nächste Stadt, Groß Umstadt. Vor der Stadt ist ein Pumtrack angelegt 🙂 ich hatte leider das falsche Rad. Aber, wenn ich allein gewesen wäre, hätte ich es mir bestimmt nicht nehmen lassen.

Und wieder gings durch Felder und Ortschaften bis ich dann in Babenhausen ankam und sehr überrascht war. Hat dieses Städtchen doch einiges an alten und schönen Gebäuden zu bieten.

 

Hexenturm

Blick zur Mühle

Wer hier in der Nähe ist, sollte sich Babenhausen anschauen, es lohnt.

Und wieder gings durch Felder, auch an einem Landgasthof mit Biergarten vorbei. Liegt schön, an der Gersprenz, im Feld und sieht einladend aus.

 

Noch ein paar KM weiter, nochmal an der Gesprenz lang, war ich wieder am Auto.

Eine ca. 50 Km lange, gemütliche und sonnige Tour dir mir einige neue Eindrücke verschafft hat. Besonders Babenhausen, wer häts gedacht.

Ich muss sagen, die RMV Touren sind durchdacht und gut gelegt. Sie führen an vielen schönen Orten und Sehenswürdigkeiten vorbei. Langweilig wird es nicht und man lernt eine Region näher kennen. Die meisten dieser Touren sind mir allerdings wirklich zu kurz, aber die ein oder andere kann ich noch fahren.

Jetzt hoffe ich aber doch dass mein Körper und Petrus bald mal wieder mitspielen, mein Canyon ist schon sehr beleidigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.